103

Classe de première
103

Effectifs : 13

Mardi S1
Jeudi M1
Vendredi M4 (semaine A)

Dienstag, 22. August

Abs : Emma C.

Appel
Emploi du temps

sich vorstellen

Wie heißt du ?
Wie alt bist du ?
Wo wohnst du ?
Was machst du in deiner Freizeit ? Hast du Hobbies ?
Hast du Geschwister ?
Hast du Haustiere ?

der Bruder (¨-)
die Schwester (n)

Donnerstag, 24. August

Abs : Emma C

Die Freizeit
Ich treibe Sport.
Ich mache Muskeltraining.
Ich laufe, schwimme, reite.
Ich spiele Badminton.

Sport treiben (ie, ie), laufen, schwimmen, reiten

Ich fahre Rad | Ich fahre Fahrrad.
Ich spiele Videospiele. | Ich mag Videospiele. | Ich spiele gern Videospiele.
Ich zeichne, ich lese, ich schlafe, ich koche, ich sehe fern.
Ich tanze, ich höre Musik, ich surfe im Internet.

Dienstag, 29. August

Abs : Emma C.

Der Norden, der Süden, der Westen, der Osten

Das Land, die Karte => die Landkarte

das Meer, die See
Nördlich von Deutschland ist das Meer : die Nordsee, die Ostsee

der Berg(e)
Die Alpen sind Berge. Sie sind im Süden.

Foto C dans le livre
die Kirche => Oben sehe ich ein Kreuz.

die Kirsche(n)

Se repérer dans une image (voir fiche)

Hypothèses

Vielleicht ist das eine Kirche im Norden.
Ich denke, dass es eine Kirche im Norden ist.
Ich vermute, dass es eine Kirche im Norden ist.
Es kann eine Kirche im Norden sein.

Foto B Seite 27

Es kann ein Strand im Norden sein.

Donnerstag, 31. August

Abs : Emma C.

der Nachbar, das Land => Das Nachbarland (¨-er)

Mots mêlés : Die Nachbarländer von Deutschland.

Remarque :
Ä => AE
Ö => OE
Ü => UE

1- NIEDERLANDE
2- OESTERREICH
3- LUXEMBURG
4- FRANCKREICH
5- POLEN
6- BELGIEN
7- DAENEMARK
8- SCHWEIZ
9- TSCHECHIEN

Einwohner auf Reunion : 850 000
Einwohner in Frankreich : 67
Deutschland : 83
Österreich : 8,9
Schweiz : 8,7

  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Rätoromanisch

Petite vidéo : Wetter Schweizerdeutsch

Freitag, 1. September

Abs : Emma C.

Petite évaluation « ich stelle mich vor »

Die DACH-Länder

Landschaften der DACH-Länder
1) Im Hintergrund sehe ich Berge, die Alpen.
Im Vordergrund sehe ich eine Kirche.
Es ist in Berchtesgaden, im Süden Von Deutschland.

2) Ich sehe eine Stadt an einem Fluss.
Der Fluss heißt die Aare, die Stadt heißt Bern.
Es ist die Hauptstadt von der Schweiz.

Dienstag, 5. September

Abs : Emma C.

Photos du livre

Rappel sur les images déjà vues.

Strandkorb

Wien

Donnerstag, 7. September

Heute haben wir Donnerstag.
Heute haben wir den siebten September.
=> Heute haben wir Donnerstag, den siebten September

Ich habe Haustiere : einen Hund, eine Katze, einen Vogel.

Ich spiele mit Etienne, meinem Freund.

Rappel : les possessifs

Mein Name ist…
Ich habe einen Bruder. Sein Name ist…
Ich habe eine Schwester. Ihr Name ist…
Ich habe ein Kaninchen. Sein Name ist

ich => mein
du => dein
er, sie, es => sein, ihr, sein
wir => unser
ihr => euer
sie, Sie => ihr, Ihr

Die Elbphilharmonie
In Hamburg : im Norden, an der Elbe

Heidelberg
Ludwig XIV. hat das Schloss kaputt gemacht.

Wien
Schloss Schönbrunn

Dienstag, 12. September

Préparation de l’évaluation
Deutschlands Nachbarländer

Evaluation jeudi matin.

Donnerstag, 14. September

Evaluation sur la géographie.

Reisen

  • die Hauptstadt, das Gebäude, die Sehenswürdigkeit, das Denkmal
  • der Fluss, das Land
  • der Flughafen, die Straße, das Meer
  • das Gepäck, der Reisepass

Entdecken

  • die Kultur, die Küche, die Sprache

Freitag, 15. September

Was brauchen wir für eine Reise ?
Wir brauchen einen Reisepass und Gepäck.
Was gibt es im Gepäck ?
Kleidung (das T-Shirt, die Jeans, die Schuhe, die Unterhose, die Socken, der BH, die Jacke)
Kulturbeutel (die Zahnbürste, die Zahnpasta, die Haarbürste, der Kamm, die Seife)

Dienstag, 19. September

Abs : Katharina

Warum reisen wir ?

Ich entdecke Kulturen.
Man kann die Landschaften entdecken.
Ich entdecke eine neue Küche.
Ich reise, um eine neue Küche zu entdecken.

rappel concernant les verbes wollen, können, dürfen, müssen, sollen, mögen + infinitif

Attention ! Ich mag Landschaften entdecken : hypothèse, incertitude (comme avec vielleicht)

Welche Probleme können wir bei einer Reise haben ?
Ich kann meinen Flug verpassen.
Ich kann meinen Pass vergessen oder verlieren.
Ich kann meinen Koffer verlieren.
Meine Reise kann storniert werden
Mein Zug kann Verspätung haben

Donnerstag, 21. September

Abs : Katharina, Roshan

Texte page 31 distribué

der Weg (e)
zeigen
=> den Weg zeigen
wachsen* (u,a,ä)
erwachsen => der Erwachsene
leben => das Leben
essen => das Essen
erwachsen werden => das Erwachsen werden.

Von der Familie getrennt
hängen, ab/hängen, abhängig, unabhängig

Positiv
Ich werde unabhängig, autonom, selbständig
Negative
Ich vermisse meine Familie, ich habe Heimweh

Dienstag, 26. September

Evaluation « reisen »

Freitag, 29. September

Présentation des fiches des correspondant(e)s allemand(e)s

Donnerstag, 5. Oktober

Abs : Ethan

die Charakterbeschreibung

voir sur

https://studyflix.de/jobs/karriere-tips/charaktereigenschaften-5611
+
zerstreut, verträumt
zuverlässig

geheimnisvoll

Dienstag, 10. Oktober

Charaktereigenschaften.

Was machst du in deiner Freizeit ?

Donnerstag, 12. Oktober

Sonnenallee => 48:00

Freitag, 13. Oktober

fin du film

pendu
=> das Kunstwerk
=> genug

Dienstag, 31. Oktober

Abs : Katharina

Die Stunde = 60 Minuten
Wie lange dauert der Film ?
Er dauert eine Stunde und 32 Minuten.

Wie viel Uhr ist es ?
Wie spät ist es ?

Evaluation à prévoir

exemple : 14:15 => es ist vierzehn Uhr fünfzehn / es ist Viertel nach zwei

Donnerstag, 2. November

Evaluation sur l’heure.
08:15
10:00
09:05
10:10
13:30
02:30
04:45
07:35
11:40
01:25

Prochaine fois :
Deutsche Marken

Dienstag, 7. November

die Erfindung, der Erfinder

Marken aus Deutschland, Österreich, der Schweiz

Donnerstag, 9. November

Andere Erfindungen

Pour mardi :
Was ist für dich die beste Erfindung ? Warum ?

Dienstag, 14. November

Rappel :
Darf ich das Datum an die Tafel schreiben ?
Ich darf, kann, will, muss, soll, möchte… + infinitiv

:
/!\ Ich mag das Datum schreiben = Ich schreibe vielleicht das Datum /!\

Was ist für dich die beste Erfindung ? Warum ?
Die beste Erfindung ist das Internet, weil es uns ermöglicht, Informationen einfach und schnell zu teilen.
ermöglichen => möglich

Die beste Erfindung ist die Waschmaschine, weil es Zeit und Bemühungen erspart.
ersparen => cf. Geld sparen

Meine Lieblingserfindung ist der PC, weil ich mit Freunden spielen kann.

Die beste Erfindung ist das Telefon, weil man aus der Ferne kommunizieren kann.
fern => die Ferne

Wie wäre eine Welt ohne Telefon ?

war => wäre
hatte => hätte
konnte => könnte

Donnerstag, 16. November

Abs : Roshan

Suite de mardi

würde + infinitiv

Ich würde… fahren.

Wie wäre eine Welt ohne Telefon ?
Eine Welt ohne Telefon wäre kompliziert.

Ich denke, wir könnten nicht mehr online kaufen.
In einer Welt ohne Telefon wäre eine Bestellung sehr langsam.

Wir würden viel Zeit brauchen, um etwas zu bestellen.
Um zu kommunizieren, würden wir viele Briefe kaufen.

expression du but : um… zu + infinitif

In einer Welt ohne Telefon würden wir vielleicht mehr Zeit draußen verbringen.

Pour mardi :
trois phrases, si possible avec um…zu… pour répondre à la question suivante :
Wie wäre eine Welt ohne Auto ?

Dienstag, 21. November

Um sich zu bewegen, müssen andere Wege gefunden werden. Wie Radfahren und zu Fuß gehen.
In einer Welt ohne Autos wäre die Umweltverschmutzung verringert.

Die Welt wäre anders. Wir könnten Radfahren oder zu Fuß gehen aber es wäre langsamer. Die Umweltverschmutzung wäre kleiner.

Ich denke, die Welt hätte Probleme, um lange Strecken zu bewältigen.
Ich denke, die Leute würde Fahrräder viel nutzen.

Donnerstag, 23. November

Abs : Emma

Wenn ich eine Million hätte,…

On chercher des manières de compléter la phrase.

Wenn ich eine Million hätte, würde ich ein Sushi-Restaurant kaufen.
Ich wäre glücklich. Ich würde ein Haus kaufen.
Ich würde Japan entdecken.
Ich würde meine Million auf ein Bankkonto legen.

Freitag, 24. November

Cours raccourci.
Pendu sur les inventions.
Quelques phrases avec le subjonctif II

Donnerstag, 30. November

Abs : Roshan
Wenn das Wetter heute schön wäre, wäre ich glücklich.
Ich würde Rad fahren.
Ich würde an den Strand gehen.

Wenn wir keine Schule hätten, wäre es kompliziert. Ich müsste für mich kochen.
Ich würde Jojo ansehen.
Ich würde Videospiele spielen. | Ich könnte Videospiele spielen.

Evaluation mardi.

Print Friendly, PDF & Email